Neubau der Kita Nordlicht in Bönen:

„Im Dezember 2012 eröffnete eine weitere DRK Kita im Kreis Unna ihre Türen für insgesamt 60 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren.
Die Kindertageseinrichtung Nordlicht zog in das durch die UKBS errichtete, dreigeschossige Haus in der Nordstraße und bietet seither ganztägig Raum zum LACHEN, ENTDECKEN, LERNEN und TOBEN auf zwei Etagen.
Das Nordlicht schaut im Bönener Ortsteil Altenbögge auf das Wahrzeichen der Gemeinde: das Industriedenkmal „Förderturm Bönen – Ostpol des Ruhrgebiets“ des Architekten Alfred Fischer (1881 – 1950).
Er glänzt am Abend mit seinem Licht und war richtungsweisender Namensgeber für das Nordlicht.

Die hellen freundlichen Räume sind gerade für Kleinkinder entscheidend, Erfahrungs- und Handlungsmöglichkeiten für sich zu erschließen.
Durch die dosierte, aber doch vielfältige Materialauswahl haben diese einen wesentlichen Einfluss auf das Wohlbefinden.
Das Nordlicht möchte zum Verweilen und Experimentieren herausfordern, indem die Räume so eingerichtet sind, dass die Kinder eine Atmosphäre von Sicherheit und Geborgenheit erleben können.
Die bewegungsfreundliche und unterstützende Raumgestaltung bietet für jede Art der Motorik Platz: Raum für Entspannung und Ruhe, um sich vom Tagesgeschehen zurück zuziehen ist ein genauso wichtiges Element wie unterschiedliche Podeste, Höhen und Tiefen zum Bespielen.

Das gilt auch für unser Außengelände, welches speziell nach den Bedürfnissen von Kindern im Krippen- und Kindergartenalter entworfen und konstruiert wurde.
Ein separater U3-Bereich bietet Sicherheit und Raum für altersentsprechende Spielimpulse.“

 

Auszüge aus der pädagogischen Konzeption DRK Kita Nordlicht vom April 2013