Generationengerechter Neubau von 12 barrierefreien Mietwohnhäusern:

 

Citynah und doch im Grünen – Bungalows in Bergkamen

Ob in der Stadt oder auf dem Land – das freistehende Haus ist immer noch eine begehrte Art zu Wohnen. Mittlerweile aber nicht nur bei Familien: Die wachsende Zahl der Haushalte, die aus Alleinerziehenden, Singles, kinderlosen Paaren und älteren Menschen bestehen, möchte sich den „Traum vom Eigenheim“ ebenfalls verwirklichen. Allerdings können sie mit den üblichen Ausmaßen eines Einfamilienhauses nicht viel anfangen.

Das neue Wohnprojekt der UKBS, der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft im Kreis Unna, in der Grünen Mitte von Bergkamen zeigt, dass trotz minimierter Wohnfläche eine hohe Nutzbarkeit und eine ansprechende architektonische Gestaltung von „seriellen Einfamilienhäusern“ erreicht werden kann. An der Eichendorffstraße / In den Kämpen sind auf rund 4.500 m² Grundstücksfläche 12 Gebäude mit einer Wohnfläche von jeweils 87 m² entstanden. Die modernen Wohnhäuser sind von ihrer Wohnfläche und ihrem Grundriss so optimiert geplant, dass sie einen größtmöglichen Wohnkomfort bieten und sich individuell den Ansprüchen an komfortables Wohnen Generationengerecht anpassen.

Der großzügige Wohnbereich bildet den Mittelpunkt des Bungalows; von hier aus gelangt man in die anderen Räumlichkeiten: das Schlafzimmer, ein Kinder- oder Gästezimmer, das natürlich auch als Büro genutzt werden kann, eine Küche, ein Bad und die Diele, an die ein Technikraum angegliedert ist, der viel Platz für Waschmaschine, Trockner und ähnliches bietet. Besonders praktisch und hilfreich ist ein zusätzlicher Abstellraum, der bequem von der Terrasse und dem Eingangsbereich erreicht werden kann. Alle Räume und Zugänge sind ebenerdig und barrierefrei. Zu jedem Wohnhaus gehört ein bequemer Autostellplatz direkt am Gebäude.

 

Ein vorbildliches Modell für modernes, individuelles Wohnen

Die Häuser sind nach der EnEV in Massivbauweise errichtet. Das Mauerwerk besteht aus 42,5 cm starken Porenbeton-Planblocksteinen, außen mit einem Edelkratzputz in verschiedenen Grauabstufungen verputzt. Der hochgedämmte und belüftete Holzdachstuhl der flach geneigten Satteldächer ist mit einer Titanzinkeindeckung versehen.

Wärme und ein Großteil des Stroms werden für alle 12 Häuser zentral von einem Erdgas-Blockheizkraftwerk (BHKW) produziert. Das Prinzip der Kraft-Wärme-Koppelung ermöglicht die gleichzeitige Produktion von Strom und Wärme mit einem hohen Wirkungsgrad von rund 80 Prozent. Die Wärme, die das BHKW abgibt, wird in zwei 1.000 Liter großen Wärmespeichern gepuffert und den Häusern durch eine hochgedämmte Zirkulationsleitung zur Verfügung gestellt. Der, bei der Produktion der Wärme anfallende Strom wird nicht nur ins Netz eingespeist, sondern auch den Bewohnern zur Verfügung gestellt. Bis zu 60 Prozent des Strombedarfes können so direkt über das BHKW abgedeckt werden. Die Kaltmiete für die Häuser beträgt 8,50 €/m², bzw. 11,20 €/m² warm, inkl. Strom!

 

Besondere Anerkennung:

Für besonderes Engagement in Sachen Klimaschutz wurde dieses Projekt der UKBS im November 2015 von der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e. V. mit der Klimaschutzflagge ausgezeichnet!